AK-Newsletter Ausgabe 1/2019 erschienen

Mit der ersten Ausgabe des Newsletters knüpfen wir an die Tradition der über einige Jahre erschienenen Rundbriefe des Arbeitskreises an.

Unser Ziel ist es, zweimal im Jahr über Forschungsprojekte, Studien, Initiativen etc. zu berichten und über anstehende Tagungen oder Workshops sowie Abschlussarbeiten und neu erschienen Fachliteratur zu informieren. Damit uns das gelingt, freuen wir uns über Beiträge von Euch und Ihnen. Die Texte müssen nicht lang sein sondern dürfen gerne nur einen kurzen Überblick über das Thema geben und dem interessierten Leser Links und Kontaktdaten nennen um tiefer einzusteigen.

Die Ausgabe 1/2019 des Newsletters und zukünftig auch alle zurückliegenden Ausgaben können auf der Internetseite des AK unter der Rubrik Newsletter abgerufen werden.

Vielen Dank all jenen, die uns mit Beiträgen für diese erste Ausgabe des Newsletters unterstützt haben!

Anregungen, Kommentare sowie Beiträge und auch Rückfragen nehmen wir gerne entgegen (gerne direkt an die Redaktion martina.scharlach@nlga.niedersachsen.de  und carmen.anthonj@unc.edu).

Mit besten Grüßen
Martina Scharlach und Carmen Anthonj


Jahrestagung 2018

Vom 27. bis 29. September 2018 hat die Jahrestagung des AK Medizinische Geographie mit knapp 40 TeilnehmerInnen statt gefunden. Die Jahrestagung wurde gemeinsam mit der Arbeitsgruppe räumliche Statistik der Deutschen Region der internationalen Biometrischen Gesellschaft ausgerichtet. Tagungsstätte war wie in den vergangenen Jahren das Haus Humboldtstein in Remagen.

Das Programm umfasste 31 Vorträge u.a. zu den Themen Health Mapping und Geostatistik, Räumliche Variation von Krankheit und Risiken, OneHealth, Gesundheit im Alter, Gesundheit im urbanen Raum und Geographische Versorgungsforschung. Den Keynote-Vortrag hielt Stephane Gozzi vom Robert Koch-Institut zu dem Thema „Data Science am Robert Koch-Institut: Infektionsgeschehen in Zeit und Raum automatisch analysieren und visualisieren“.

TeilnehmerInnen der Jahrestagung 2018 des AK Medizinische Geographie

Im Rahmen der Jahrestagung wurde erstmals der Förderpreis des Vereins zur Förderung der Geographischen Gesundheitsforschung verliehen. Die Jury prämierte einstimmig die Arbeit von Lea Foltin mit dem Thema „Ärzte der Generation Y: Trends und Entwicklungen in der vertragsärztlichen Versorgung am Beispiel der KVNordrhein“.

Verleihung des Förderpreises an Lea Foltin durch Prof. Jürgen Schweikart von der Beuth Hochschule Berlin

Ein ausführlicher Tagungsbericht ist im AK-Newsletter 1/2019 erschienen.