Jahrestagung 2018 – Programm und Vorträge

Vorträge, die von den Vortragenden zur Veröffentlichung auf der Internetseite zur Verfügung gestellt wurden, sind mit einem Link hinterlegt.

DONNERSTAG, 27. SEPTEMBER 2018

Sitzung A: Health Mapping und Geostatistik
Moderation: Carsten Butsch
CHRISTOPH HÖSER
Zur Kartographie von Inzidenzen
BENNY SELLE
Belastung mit Chlor-Insektiziden und regionales Krebsrisiko
HOLGER SCHARLACH
NLGA-Map: Web-gestützte thematische Karten mit JavaScript und Leaflet
JOHANNES DREESMAN, KRISTIN SCHLINKMANN, CHRISTINA PRINCK
Prognose regionaler Risiken für Hantaviruserkrankungen mittels regionaler Regressionsanalyse: eine Vorhabensbeschreibung

Sitzung B: Räumliche Variation von Krankheit und Risiken
Moderation: Johannes Dreesman
ROLAND FRIED
Zeitliche Modellierung von Krankheitsdaten mit dem R-Paket tscount
TAYE BAYODE
Spatial Distribution of Childhood Malaria Incidence in Akure, Nigeria: Spatial Methods for Risk Modelling
SUSAN THOMSCHKE
Prävalenz und Inzidenz chronischer Arthritis bei Kindern und Jugendlichen im regionalen Vergleich
D. DJEUDEU, S. MOEBUS, K. ICKSTADT
Multilevel Conditional Autoregressive models for longitudinal data
nested in geographical units with dynamic characteristics

Sitzung C: OneHealth I – Forschung und Strategien
Moderation: Thomas Kistemann
TIMO FALKENBERG
Fortschrittskolleg “One Health und urbane Transformation” – Forschungsvorhaben in Deutschland, Brasilien, Ghana und Indien
MARTINA SCHARLACH
Die Wirksamkeit von Antibiotika erhalten mit dem „one-health“-Konzept. Beispiele aus Niedersachsen

Keynote
Moderation: Johannes Dreesman
STEPHANE GHOZZI
Data Science am Robert Koch-Institut: Infektionsgeschehen in Zeit und Raum automatisch analysieren und visualisieren

FREITAG, 28. SEPTEMBER 2018

Sitzung D: OneHealth II – Fokus Wasser
Moderation: Martina Scharlach
NICOLE ZACHARIAS
Vorkommen und Verbreitung antibiotikaresistenter Bakterien in der aquatischen Umwelt durch klinische und kommunale Abwässer
ALEXANDRA SCHMIDT
Hygienisch relevante Mikroorganismen und Krankheitserreger in multi-funktionalen Gewässern und Wasserkreisläufen – Nachhaltiges Management unterschiedlicher Gewässertypen Deutschlands
DENNIS SCHMIEGE
Risk assessment of the introduction and dissemination of multidrug-resistant Enterobacteriaceae in a wastewater system in the Emscher region, Ruhr Metropolis
CARMEN ANTHONJ
Is the Contraction of Diseases in Wetlands a Question of Use? Behaviours, Risk Assessments and Perceptions from the Ewaso Narok Swamp, Kenya

Sitzung E: Gesundheit im Alter
Moderation: Holger Scharlach
ULRIKE DAPP
Strategien zur Stärkung der mentalen Gesundheit älterer Menschen im urbanen Raum: Design und Ergebnisse einer Umfrage in 12 Europäischen Städten des MINDMAP Konsortiums
JÜRGEN SCHWEIKART
Altern im räumlichen Kontext – GIS-Analysen der Longitudinal Urban Cohort Aging Study (LUCAS)
MANUELA PETERS
Räumlicher Einfluss auf die Teilnahme Älterer an Präventions-angeboten – Analyse der Response und Nutzungsstreue am Beispiel eines 12-wöchigen Bewegungsangebots für über
65Jährige
SUSAN THOMSCHKE
Bayerischer Demenz Survey

Sitzung F: Gesundheit im urbanen Raum
Moderation: Patrick Sakdapolrak
THOMAS CLAßEN
Herausforderung Gesundheit in der integrierten kommunalen Planung und Entwicklung: gemeinsam sind wir stark!
CHRISTINA ERGLER
Improving a cycle skills training program with children
NIKLAS SCHICK
Wie krank macht Lärm (wirklich)? Gesundheitliche Auswirkungen von Umweltlärm am Beispiel der Zülpicher Straße in Köln
JULIANE KEMEN
Hitzewellen in der Stadt – Gesundheitsförderliche und gesundheitsgefährdende Faktoren für selbstständig lebende Senioren
CHRISTIAN TIMM
Gesundheitliche Auswirkung urbaner Hochwasser- und Überflutungsereignisse – Bieten multifunktionale Retentionsflächen eine Lösung?
JOACHIM RATHMANN (POSTERPRÄSENTATION)
Urbane Wälder als Gesundheitsressource am Beispiel des Stadtwaldes von Augsburg

SAMSTAG, 29. SEPTEMBER 2018

Sitzung G: Geographische Versorgungsforschung I: Erreichbarkeit / Zugang
Moderation: Sebastian Völker
JULIA FÖLLMER
Fluglärm und Wohlbefinden im Kontext von Umweltqualität und Umweltbewertung: Eine Pilotstudie zur Lärmwahrnehmung im Umfeld des Flughafens London Heathrow
JUTTA GROHMANN
Erreichbarkeitsanalysen in der medizinischen Versorgung liegen im Trend
JONAS PIEPER
Erfassung geographischer und wahrgenommener Zugangsbarrieren zur Gesundheitsversorgung in Berlin und Brandenburg (captureACCESS)
JULIA SCHMITZ
Medizinische Versorgungszentren im raumbezogenen Kontext. Eine GIS-basierte Analyse am Beispiel ambulanter Gesundheitsversorgung in Berlin

Sitzung H: Geographische Versorgungsforschung II: Bedarfsplanung
Moderation: Jürgen Schweikart
BORIS KAUHL
Wie könnte die Bedarfsplanung weiter entwickelt werden? Ein GIS-gestützter Ansatz der AOK Nordost
TIMM PAULUS
Regionalisierung in der Finanzierung der gesetzlichen Krankenversicherung: Fragestellungen und Ergebnisse des Sondergutachtens zum morbiditätsorientierten Risikostrukturausgleich
SEBASTIAN VÖLKER
Sektorenübergreifende und regionale Versorgungsbedarfe in Westfalen-Lippe